Kurzprofil unserer Kirchengemeinde

Unsere Gemeinde ist klein (883 Gemeindeglieder), aber hallo!

Bei uns finden Jung und Alt einen Ort, an dem sie sich wohlfühlen können. Die Angebote reichen vom Eltern-Kind-Treff für die ganz Kleinen bis hin zum Seniorennachmittag mit einer breiten Palette an Aktivitäten dazwischen. Viele engagierte Jugendliche und Erwachsene prägen mit ihren Ideen, ihren Gaben, ihrer Lust am Mitgestalten und ihrem persönlichen Glauben ganz wesentlich das Gemeindeleben.

Sie bringen sich bei uns in großer Eigenverantwortung dort ein, wo sie es können, wo es Sinn macht und nicht zuletzt da, wo es ihnen Spaß macht.

Bei allen Aktivitäten sind die Gottesdienste das Zentrum der Gemeinde. Dies spiegelt sich in dem sehr guten Gottesdienstbesuch wider. Je nach Anlass und Zeit im Kirchenjahr sind sie fröhlich, besinnlich oder ernst, feierlich und sehr oft kreativ. Sie bieten Raum fürs Mitmachen und sind daher fehler- und menschenfreundlich. Die Musik in ihrer wunderbaren Vielfalt hat darin eine wichtige Rolle. Die Kinderkirche beginnt im Hauptgottesdienst; die Kinder gehen dann ins Gemeindehaus.

Viermal im Jahr bereitet ein selbstständiges Team den SMS.11-Gottesdienst vor. (Besonderheiten: Externe Referenten, Lobpreis mit der Band „Just Jesus“, Kinderprogramm, anschließend gemeinsames Mittagessen im Gemeindehaus)

Wir feiern all unsere Gottesdienste in der Überzeugung, dass Gottes Geist auf mancherlei Weise wirkt und zu uns spricht und freuen uns, wenn wir dies als Gottesdienstgemeinde erleben.

Unsere Jugendarbeit wird durch ein eigenständiges örtliches Jugendwerk verantwortet: zwei Jungscharen, Jugendkreis „Light up“, Jugendchor „Awaken“, Posaunenchor und Jungbläser, Sportgruppe. Darüber hinaus organisiert unser Jugendwerk jährlich bezirksübergreifend ein christliches Jugend- und Musikfestival.

Unsere weiteren regelmäßigen Gruppen und Kreise sind der Spielkreis Mäusetreff, die Kinderstunde, Gemeinschaftsstunde und Bibeltreff für Frauen (alle 3 von Apis initiiert), Näh- und Handarbeitskreis, Haus- und Gebetskreise, Seniorennachmittag. Andere Höhepunkte sind z.B. die Atempause (ein besonderer Abend für Frauen), der Lebendige Adventskalender, das Weihnachtsessen für einen guten Zweck, der Weltgebetstag und das Frauenfrühstück. Des Weiteren gibt es ein zuverlässiges Gemeindedienstteam, das u.a. den viermal im Jahr erscheinenden Gemeindebrief austrägt und Geburtstagsbesuche macht.

Der Gemeindebrief wird von unserer Sekretärin für ganz Hardthausen koordiniert und in ihren Händen liegt auch das Layout. Die Gruppen schreiben ihre Beiträge selbstständig. Der Pfarrer kann sich an den rollierenden Andachten beteiligen, Artikel schreiben und eigene Ideen einbringen! Die Sekretärin erstellt Flyer, Plakate und Liedblätter, pflegt die Homepage und ist  für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Das Pfarrbüro arbeitet mit AHAS-Online und DaviP-Online.

Unser Mesner, die Hausmeisterin/Gemeindehaus sowie unsere vier Organisten organisieren ihre Vertretungen bei Krankheit und Urlaub zuverlässig selbst und geben die Änderungen an das Pfarramt weiter. Ein motiviertes Technikteam steht für besondere Gottesdienste und Veranstaltungen zur Verfügung.

Unser Umgang miteinander ist liebevoll und wertschätzend. Wir glauben, dass Gottes Herz weit größer ist als unseres und versuchen deshalb, den oder die Andere mit seinen Augen zu sehen. Wir erleben uns bei all unserer Verschiedenheit als geschwisterliche Gemeinschaft auf dem Weg des Glaubens.

Das Pfarrhaus

Pfarrhausgarten

Staatliches Pfarrhaus von 1748, 2008 general-instandgesetzt, Öl-Zentralheizung. Dach isoliert.

EG: Amtszimmer (20 qm), Registratur (10 qm),
Gemeinderaum (25 qm) für KGR-Sitzungen und Mitarbeiterbesprechungen, WC, Heizungsraum, Öltankraum. 

Angedachte Maßnahmen: Die Büroräume werden renoviert und die neuen Vorschriften, wie  z.B. eine Schallschutztüre zum Amtszimmer, dabei umgesetzt. Dadurch wird dann voraussichtlich auch eine Neueinteilung der Räume notwendig. Auf den Gemeindesaal wird verzichtet. Die KGR-Sitzungen werden dann im Gemeindehaus stattfinden. Aktueller Planungsstand: Aus dem Gemeinderaum wird das neue Amtszimmer. Aus dem bisherige Amtszimmer wird das Sekretariat und kann für kleinere Besprechungen genutzt werden.
 
Eine Wasserentkalkungsanlage wurde im vergangen Monat eingebaut.

1. OG: Küche, Speisekammer, Esszimmer (15 qm), Wohnzimmer (33 qm), 2 Zimmer (22 und 18 qm), Kammer (8 qm), Bad, WC.

DG: 3 Zimmer (21, 15 und 21 qm, eines zurzeit als Küche genutzt). Bad mit Dusche, 2 Kammern und ein außerhalb der Wohnung liegendes Archiv.

Große Bühne unter dem Dach. Garage und 3 Keller.

Schöner geschützter Hausgarten mit Blüten- und Beerensträuchern, Blumen, Bäumen und Rasenfläche. Angrenzend 33 Ar Obstbaumgarten mit gut tragenden Bäumen aller Art, gerne genutzt für Erntebitt- und andere Gottesdienste, Gemeindefeste und Aktivitäten der Kinderkirche und Jungscharen.

Ansprechpartner vor Ort:
Dieter Brucker (1. Vorsitzender), Telefon 07139 3357

Albrecht Winter, Vorsitzender des Besetzungsgremiums, Telefon 07139 452486

Diese Seite befindet sich im Aufbau.